DIENSTLEISTUNGEN PORTRAIT PRAXIS KONTAKT
HOME TELEFON SO FINDEN SIE UNS ZU FAVORITEN HINZUFÜGEN RECHTLICHES GÄSTEBUCH
 
   
Portrait

 

Berufliche Werdegang - Sepp Schuler geb. 01.01.1959

  • 1974-1978 Lehre als Zahntechniker, Dental-Laboratorium W. Kleiner, 8640 Rapperswil
  • 1978 - 1984 Erarbeiten des technischen Know-Hows, Labor W. Heim, 8050 Zürich
  • 1980 Gewinner des ,,Goldenen Parallelometers" der Zeitschrift ,,dental-labor" (Internationaler Fachwettbewerb)
  • 1983 -1999 Prüfungsexperte für Zahntechniker
  • 1984-1986 Stellvertreter des Laborinhabers, Umgang mit Patienten, Kunden und Angestellten, Labor W. Kälin, 8004 Zürich
  • Seit -1986 Selbständigerwerbender mit eigenem Labor in Zürich (erfolgreiche Lehrlingsausbildung)
  • 1998 - 2000 Erfolgreiche Absolvierung des 6. Studiengangs zum dipl. Zahnprothetiker
Berufsbeschreibung

Zahnprothetiker kann nur werden, wer eidg. dipl. Zahntechniker ist und über eine mindestens 10-jährige Berufserfahrung verfügt. Zahnprothetiker unterscheiden sich von Zahntechnikern dadurch, dass sie unabhängig von Zahnärzten am Patienten abnehmbaren Zahnersatz herstellen dürfen.
Der Studiengang umfasst mindestens 330 Vorlesestunden ( Fächer: Anatomie, Physiologie, Histologie, Pathologie, Hygiene, erste Hilfeleistung, Total- und Teilprothetik). Dozenten sind nebst erfahrenen Zahnprothetikern hauptsächlich Aerzte und Zahnärzte.
Des Weiteren umfasst die Ausbildung auch die Planung von Implantatarbeiten:
inkl. der Realisierung der entsprechenden Aufbauten, die im Mund festgeschraubt werden. Im Bereich Teilzahnersatz betrifft dies die Herstellung von Prothesen mit Druckknöpfen oder Klammern als Halteelemente.


 
Zahnpflege Hygiene
Die Hauptursache von Karies und Parodontitis ist Plaque - ein fast unsichtbarer...weiter

Zahnpflege Raucher
Tabakkonsum schwächt das Immunsystem der Mundhöhle. Im Speichel von Rauchern...weiter

Prothesen
Reinigen Sie Prothesen nicht im Mund.
Reinigen Sie Ihre Dritten mit kreisenden...weiter

     
     
  © 2019 baltinomedia